Themen

Vom Mut, das Unkonventionelle zu ertragen

Von Dora Asemwald. Immer wieder entfacht die Diskussion zu einem überstrapazierten Wort: Subkultur. Woher kommt der Begriff, was bedeutet er heute und wozu braucht das eine Stadt wie Stuttgart überhaupt? Diesen Fragen möchte ich mal nachgehen. Subkultur. Ein verbales Ungetüm, von dem jeder glaubt, alleine zu wissen, was es ist, wer dazu…


Initiative „Unsere Altstadt“: Es ist noch Suppe da.

Am Samstag, den 14. Dezember trat die neue Initiative „Unsere Altstadt“ zum ersten mal mit einer Aktion in Erscheinung. Die Stadtisten waren vor Ort und haben sich umgeschaut. Von 12 bis 17 Uhr hieß es im Leonhardsviertel „Es ist noch Suppe da“. Drei verschiedene Suppen zu je 50 Cent wurden…


Das Potemkinsche Dorf …

… oder warum die Wagenhallen nur als popkulturelles Feigenblatt der Stadt dienen und mit Subkultur längst nicht mehr zu tun haben. Von Alexander „Akoe“ Köpf. Ein paar Wahrheiten zu den Wagenhallen und ihrem Bezug zur Stuttgarter Subkultur. Zuvor ein paar Bemerkungen: Ich rekonstruiere das hier aus dem Gedächtnis. Ich werde…


Stuttgart – Kulturvielfalt neu denken und verstehen

Von Markus Irmer und Thorsten Puttenat. Für das Thema Kulturvielfalt soll nicht nur im Rathaus sensibilisiert werden, sondern auch im Stadtgespräch. Wir wollen wieder mehr alternative Szene in Stuttgart. Beleben wir die kulturelle Erneuerung dort, wo sie entsteht: in der individuellen, der subversiven Kreativität. Kulturschaffende brauchen die Rückendeckung von Politik…


Chance Villa Berg

Von Thorsten Puttenat. Die Arbeit mit Occupy Villa Berg war sehr an- und aufregend. Die Beschäftigung mit dem Gesamtareal vertiefte sich im Laufe der Zeit zusehends. Für mich selbst kristallisierte sich während des Prozesses ein subjektives Bild eines möglichen Konzeptes heraus, befruchtet durch all die Meinungen jener Bürgerinnen und Bürger,…


Stuttgart am Neckar – Stadt am Fluss

Von Deborah Brinkschulte. Die Lagen am Neckar in Stuttgart haben durch die historisch überwiegend industrielle Zwecknutzung des Flusses wenig Aufenthaltsqualität. Verstärkt durch – zugegebenermaßen folgerichtig angelegte – Verkehrstrassen und weitläufige Industrie- und Kraftwerksanlagen wirkt der Neckarraum heute mehr als Barriere denn als hochwertiger Stadtraum. Bedingt durch den Wandel von der…


Willkommenskultur

Von Lars Becker. Wenn wir es ernsthaft wollen und zulassen, können alle Neubürgerinnen und Neubürger einen großen Mehrwert für unsere Gesellschaft bieten. Stuttgart wird voraussichtlich ab Mitte 2014 zwei hoffentlich gut kooperierende Willkommenszentren erhalten. Die Stadt Stuttgart hat es sich zum Ziel gesetzt, in diesen Institutionen keine Mehrklassen-Willkommenskultur aufzubauen. Ein…


Der Umgang mit Nahrungsmitteln in Stuttgart

Von Wolfram Bernhardt und Marion Mueller. Einer Studie aus dem Jahr 2012 des Instituts für Siedlungsbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft der Universität Stuttgart zufolge werden in Deutschland jährlich 11 Mio. Tonnen an Lebensmitteln weggeworfen. Davon entfallen 60% auf die privaten Haushalte. So schmeißt jeder Deutsche jährlich 82kg im Jahr in die…


Generationendialog

Von Lars Becker. Die sogenannte Überalterung der Bevölkerung ist eine der größten Herausforderungen unserer Gesellschaft. Gleichzeitig verändern sich aufgrund der hohen beruflichen Mobilität althergebrachte traditionelle und verlässliche Familienstrukturen. Viele Senioren leben ohne Familienanhang in Stuttgart, gleichzeitig leben bei uns viele junge Familien ohne die eigene Großelterngeneration. Damit fehlt Seniorinnen und…