Raum

RO5ENSTEIN

Liebe Stuttgarter Initiativen, Gruppierungen, Künstler, Aktivisten und Kulturschaffende, liebe Stuttgarterinnen und Stuttgarter: Es geht um die Entwicklung des Rosensteinquartiers – 85 Hektar Fläche sollen im Falle des Rückbaus der Gleisanlagen neu bebaut werden. Das entspricht 120 Fußballfeldern. Wir wollen mit euch gemeinsam als vernetztes Gewicht Stellung beziehen und etwas einbringen. Hierfür haben wir eine…


Rad und Plätzle

Eines vorweg: wir Stadtisten sind nicht gegen das Auto. Nicht wenige von uns fahren ihr eigenes und sind darauf angewiesen. Wir sind für jegliche Mobilitätsformen, die Stau, Staub und Lärm vermindern. Eine davon ist das Fahrrad. Aus diesem Grund eröffnen wir am Freitag, den 16.9. eine Fahrradraststätte in der Tübinger…


Goldschatz

Kennen Sie das älteste Schwimmbad der Stadt, das vor 160 Jahren seine Pforten öffnete? Das Mineralbad Berg – ein wahrer Schatz in Sachen Wasserqualität und Architektur. Trotz seiner Einzigartigkeit ist das „Neuner“ noch immer eine Art Geheimtipp. Nicht zuletzt aufgrund des Stadtmarketings, wenn es um Stuttgarts Besonderheit seines wertvollen Mineralwasservorkommens…


Identität

Das Stadtbild und sein Sammelsurium bestehender Gebäude schafft Identität. Die Debatte darüber, wie in Stuttgart alt und neu miteinander verschmelzen, wird stets neu und kontrovers geführt. Zwei Häuser in der Weißenhofsiedlung wurden unlängst zum Weltkulturerbe der Unesco ernannt. Die als „Wohnmaschine“ konzipierten Bauten des Architekten Le Corbusier polarisierten. In der…


Parklets in Stuttgart – die Diskussion

Am Mittwochabend, den 6.7.2016, hatten die Stadtisten zu einer offenen Diskussion über die Parklets eingeladen. Wir haben uns am Parklet vor der Tübinger Straße 90 (Café Galao) getroffen, uns dort ein paar Sitzgelegenheiten ausgeliehen, die im Parklet untergebracht sind und sind auf den Marienplatz gegangen. Vor Ort waren jeweils mehrere…


Parklets

Momentan sorgen 11 „Parklets“ im Stadtgebiet für Aufregung. Ein studentisches Projekt widmet dabei Parkplätze zu kreativen Begegnungsstätten im öffentlichen Raum um. Hierfür werden für den Zeitraum von drei Monaten in Süd, Mitte und West circa 25 Stellplätze zweckentfremdet. Die Aktion ist politisch genehmigt. Was den einen gefällt, missfällt den anderen…


Reißt nicht ab

„Stuttgart reißt sich ab“ lautet der Name einer Veranstaltung auf dem Weißenhof, die vom 16.6. bis 18.9. läuft. Ganz aktuell schafft es die ehemalige EnBW-Zentrale an der Kriegsbergstraße in die Schlagzeilen. Das erst 1997 fertiggestellte Gebäude, entworfen vom renommierten Stuttgarter Architekturbüro Lederer Ragnarsdottir Oei und mit zahlreichen Architekturpreisen für seine…


Nimm Platz!

Wir Stadtisten beleben die Stadt. Darum treffen wir uns regelmäßig auf den Plätzen Stuttgarts und richten uns gemütlich ein. Wir wollen zeigen, dass die Stadt nicht nur ein Ort zum Shoppen und Arbeiten ist, sondern auch zum gemeinsamen Verweilen einlädt. Als ersten Platz haben wir uns gleich einer großen Herausforderung gestellt: Der…


Chance Villa Berg

Von Thorsten Puttenat. Die Arbeit mit Occupy Villa Berg war sehr an- und aufregend. Die Beschäftigung mit dem Gesamtareal vertiefte sich im Laufe der Zeit zusehends. Für mich selbst kristallisierte sich während des Prozesses ein subjektives Bild eines möglichen Konzeptes heraus, befruchtet durch all die Meinungen jener Bürgerinnen und Bürger,…


Stuttgart am Neckar – Stadt am Fluss

Von Deborah Brinkschulte. Die Lagen am Neckar in Stuttgart haben durch die historisch überwiegend industrielle Zwecknutzung des Flusses wenig Aufenthaltsqualität. Verstärkt durch – zugegebenermaßen folgerichtig angelegte – Verkehrstrassen und weitläufige Industrie- und Kraftwerksanlagen wirkt der Neckarraum heute mehr als Barriere denn als hochwertiger Stadtraum. Bedingt durch den Wandel von der…