Mobilität

13-12-22 Mobilität - lightsniper

Die Vision

Stuttgart soll in Bewegung bleiben. Und man soll in Stuttgart in Bewegung bleiben können. Wir alle bewegen uns von A nach B und wieder zurück, täglich oder gelegentlich, weil wir müssen oder wollen.  Als Bürgerinnen und Bürger der Stadt geht es uns darum, das Bedürfnis des Einzelnen nach Mobilität mit seiner Verantwortung gegenüber Umwelt und Gesellschaft in Einklang zu bringen und damit mehr Lebensqualität für alle zu gewinnen.

Die Eckpunkte

Stuttgart wurde nach dem Leitbild einer autogerechten Stadt gebaut. Heute ist Stuttgart die Stau-Hauptstadt Deutschlands. Das führt – Insbesondere im Talkessel – einerseits zu verstopften Straßen und Parkplatzmangel, andererseits zu CO2-Emissionen und Feinstaub, die das Stadtklima belasten und unsere Gesundheit gefährden. In Stuttgart leben aber auch die Fachkräfte der großen Stuttgarter Autobauer und ihrer Zulieferer, die mit „schwäbischen“ Tugenden wie Engagement, Kreativität und Fleiß am technischen Fortschritt arbeiten – sowohl im Bereich umweltfreundlicher Antriebstechnik als auch an integrierten Konzepten intelligenter Mobilität.

Neue Mobilitätskonzepte. Ob zum Lebensmittelgroßeinkauf oder zum Bäcker, morgens zur Arbeit oder abends ins Kino, mit dem eigenem Auto oder ohne: Wir haben unterschiedliche Bedürfnisse und die Vielfalt der Angebote, die derzeit entsteht, eröffnet uns neue Chancen, unsere Mobilität grundlegend zu verändern. Fahrräder und Autos kann man auch ausleihen, der ÖPNV wird ausgebaut, es entstehen neue Formen der Elektromobiltität auf zwei und vier Rädern. Um das alles sinnvoll und alltagsgerecht zu nutzen, brauchen wir eine bessere Planung und Verzahnung der Verkehrssysteme sowie professionelle und benutzerfreundliche Online-Portale zur optimalen Wegeplanung.

Innenstadt entlasten und Außenbezirke anbinden. In der Abkehr von der einseitigen Bevorzugung des Autos liegt für die Innenstadt eine besondere Chance. Wenn die Wohnquartiere von Parkplatzsuchverkehr und parkenden Autos entlastet werden, kommt dies der Wohn- und Aufenthaltsqualität zugute. Parallel dazu macht der Ausbau des Straßenraums zugunsten von Fußgängern und Radfahrern diese Art der Mobilität wieder attraktiver und sicherer.

In den Außenbezirken sind die Wege länger, das Verkehrsaufkommen verteilt sich breiter. Die gemeinschaftliche Nutzung von Verkehrsmitteln ist schwieriger zu organisieren. Gute Anbindung und optimale Verknüpfung sind hier besonders wichtig, damit Mobilität funktioniert – in vernünftiger Taktung und auch quer zu den Hauptlinien.

Die Aufgabe

Mobilisieren wir also zuerst unsere Köpfe: Die Entlastung der Innenstadt bei gleichzeitiger guter Vernetzung nach Außen ist die Herausforderung. Und mit der wachsenden Vielfalt und dem Know-how in der Region bietet sich hier eine echte Chance, dass Stuttgart zur Vorzeigestadt für neue Mobilität wird. Umweltverträgliche Konzepte müssen erarbeitet und ausgebaut werden. Egal ob kleine Optimierung oder großer Wurf – wir setzen auf neue Ideen und Flexibilität. Gleichzeitig wünschen wir uns im Alltag mehr gegenseitige Wahrnehmung und Rücksichtnahme der Verkehrsteilnehmer untereinander. Zudem möchten wir uns anschauen, wie andere größere Städte weltweit ihre Verkehrsprobleme lösen.


Autorenbeiträge

 

 13-12-22 Wolfram Bernhardt - Duncan Smith

Mobilität in Stuttgart

Autorenbeitrag: Wolfram Bernhardt, Dr. Ralph Schertlen

Aufgrund seiner Topographie und seiner Funktion als Verkehrsknotenpunkt in der Region ist die Stadt Stuttgart vor besonders hohe Herausforderungen gestellt. Ein Gesamtkonzept zur Anpassung der Verkehrsinfrastruktur an veränderte Mobilitätsbedürfnisse ist zur Zeit nicht erkennbar. Der Autorenbeitrag stellt eine Vielzahl an Denkansätzen vor.

 

13-12-22 Ralph Schertlen - Duncan Smith
14-05-19 Thomas Becker - Martin Zentner

Lastenräder für Stuttgart

Autorenbeitrag: Thomas Becker und Clemens Rudolf

Die Hälfte aller innerstädtischen Transport lassen sich mit dem Lastenrad erledigen – das schont die Umwelt und macht dazu irrsinnig viel Spaß! Die Autoren stellen ein modulares Lastenrad zum Selberbauen und ein passendes Konzept zur gemeinsamen Nutzung vor.

14-05-19 Clemens Rudolf - Martin Zentner

Stuttgart

13-12-28 Verkehrsentwicklungskonzept

Das Verkehrsentwicklungskonzept der Stadt Stuttgart

Stuttgart hat seit November 2013 ein neues Verkehrsentwicklungskonzept. Es gibt viel zu tun. Packen wir’s an!

 

13-12-28 City-Boulevard

City-Boulevard B 14 – Leitbild für den Stadtverkehr der Zukunft

Eine Vision für Stuttgart aus dem Jahr 2011: Sie trägt den Namen „City-Boulevard – Leitbild für den Stadtverkehr der Zukunft“. Plätze wiederherstellen, Fußgänger-Überwege und Radwege schaffen, den Autoverkehr verflüssigen? Die geplante Diskussion mit den Bürgern und im Gemeinderat liegt im Dornröschenschlaf.

ausführliche Präsentation

13-12-28 fahradblog

Radfahren mit Hindernissen

Beim Ausbau der Radverkehrswege hinkt Stuttgart hinter anderen Städten her, obwohl der Radverkehr auch in Stuttgart stark zunimmt. Seit 2013 dokumentiert Christine Lehmann die Situation in Stuttgart in ihrem Blog. Stuttgart ist – aufgrund seiner topographischen Lage – prädestiniert dazu, sich zur Vorzeigestadt für Pedelecs zu entwickeln.

dasfahrradblog.blogspot.de

facebook.com/RadfahrenInStuttgart

 


Anregung

bike lanes by Casey Neistat

Radfahren und die Verkehrsregeln beachten in New York. Ein Selbstversuch mit Hindernissen.

Titelfoto:  lightsniper.de